Gortys

Gortys existiert seit der minoischen Zeit. Sie war eine der bedeutendsten Städte auf Kreta. Erst die Sarazenen zerstörten diese Stadt vollständig.

Im 8. Jahrhundert v. Chr. war die Stadt eine wichtige Wirtschaftsmetropole. Die Überreste der Stadt sind über eine große Fläche verteilt und liegen rechts und links der Straße. Die bisher ausgegrabenen und sichtbaren Teile umfassen einen viel größeres Areal, als der kleine, umzäunte Bereich an der Straße von der Ortschaft Agia Deka aus, den die meisten Besucher nur zu Gesicht bekommen. In Gortys kann man die ältesten Gesetztestexte Europas sehen.

Gortys liegt etwa 40 Autominuten südlich von Heraklion, auf der gleichen Straße, die nach Phaistos und Matala führt. Gortys liegt ca. 1 km hinter dem Dorf Agia Deka, am Rande der Hauptstraße.
In Gortys kann man die immergrüne Platane bewundern, unter der laut des griechischen Mythos, Zeus und Europa ihren Sohn Minos gezeugt haben.

Bilder und Text: Claudia Riek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 50 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop files here