Sorting by

×
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Hilfe

Notizen

Reload

Du bist hier:

Der Palast von Knossos

zurück

reload

Notizen

Account

Hilfe

Knossos: Eintauchen in die Welt der Minoer

Knossos, majestätisch auf einem Hügel gelegen, ist eine der bedeutendsten archäologischen Stätten Griechenlands und entführt Besucher in die faszinierende Welt der minoischen Kultur. Der Palast von Knossos, der größte und beeindruckendste minoische Palast, zeugt von der Blütezeit dieser bronzezeitlichen Zivilisation, die zwischen 2700 und 1450 v. Chr. auf Kreta florierte.

Historischer Hintergrund:

Knossos war das Zentrum des minoischen Reiches, einer thalassokratischen Macht, die durch ihre Seeherrschaft, ihre fortschrittliche Architektur und ihre ausgeklügelte Kunstfertigkeit berühmt war. Der Palast selbst war mehr als nur ein Wohnsitz des Königs; er war ein politisches, wirtschaftliches und religiöses Zentrum, in dem sich die Macht und der Reichtum der Minoer manifestierten.

Mythologische Bezüge:

Knossos ist eng mit der griechischen Mythologie verbunden. Der Legende nach war der Palast der Sitz von König Minos, dem Sohn des Zeus. In den labyrinthartigen Gängen des Palastes soll der Minotaurus, ein schreckliches Wesen mit dem Körper eines Menschen und dem Kopf eines Stiers, gefangen gehalten worden sein. Theseus, der Held aus Athen, tötete den Minotaurus und befreite die Stadt Knossos von dem Tribut, den sie dem Monster opfern musste.

Entdeckung und Ausgrabung:

Die Ruinen von Knossos wurden erstmals im 19. Jahrhundert entdeckt, aber erst Sir Arthur Evans, ein britischer Archäologe, begann 1900 mit systematischen Ausgrabungen. Evans war von der minoischen Kultur fasziniert und widmete sein Leben der Erforschung von Knossos. Er legte den Palast frei und rekonstruierte Teile der Anlage, wobei er allerdings auch viel freie Interpretation verwendete.

Stationen in Knossos:

1. Der Thronsaal:

Der Thronsaal von Knossos auf Kreta ist ein beeindruckendes Zeugnis der minoischen Kultur. Er befindet sich im Zentrum des Palastes von Knossos, der einst die Residenz der minoischen Könige war. Der Thronsaal wurde um 1450 v. Chr. erbaut und diente als Ort für zeremonielle Empfänge, politische Entscheidungen und religiöse Rituale.

Der Thronsaal ist ein rechteckiger Raum mit einer Größe von etwa 5,5 x 3,5 Metern. Er ist durch eine Säule in zwei Teile unterteilt. Der vordere Teil war für die Öffentlichkeit zugänglich, während der hintere Teil dem König und seinen Gefolgsleuten vorbehalten war.

Der Thronsaal ist mit Fresken und Reliefs verziert, die einen Einblick in die minoische Kultur geben. Die Fresken zeigen unter anderem Landschaften, Prozessionen und religiöse Symbole. Die Reliefs zeigen Stiere, Greifen und andere Tiere, die in der minoischen Kultur als heilig galten.

Der Thron selbst befindet sich an der Rückwand des Thronsaals. Er besteht aus Alabaster und ist mit einem Relief eines Greifen verziert. Der Thron ist erhöht und von einer Balustrade umgeben.

Der Thronsaal von Knossos ist ein faszinierender Ort, der uns viel über die minoische Kultur verrät. Er ist ein Beweis für die Kunstfertigkeit, die Kreativität und den Reichtum der minoischen Gesellschaft.

2. Die Fresken:

Die Fresken von Knossos auf Kreta sind ein einzigartiges Zeugnis der minoischen Kultur. Diese farbenfrohen Wandmalereien, die aus dem 2. Jahrtausend v. Chr. stammen, bieten einen faszinierenden Einblick in die Lebensweise, Religion und Geschichte dieser antiken Zivilisation.

  • Themenvielfalt und Detailreichtum:
    Die Fresken von Knossos zeigen eine große Themenvielfalt. Prozessionen mit elegant gekleideten Damen und Herren, akrobatische Stierkampfszenen, idyllische Landschaften, mythologische Darstellungen und Szenen aus dem Alltag geben uns ein lebendiges Bild der minoischen Welt. Die detailreichen Malereien zeugen von der hohen Kunstfertigkeit der minoischen Künstler.
  • Lebendige Farben und verschiedene Techniken:
    Die Fresken bestechen durch ihre leuchtenden Farben und die Verwendung verschiedener Techniken. So wurden zum Beispiel Fresko-Malerei, Reliefmalerei und Stuck verwendet, um beeindruckende optische Effekte zu erzielen.
  • Einzigartiges Kulturerbe:
    Die Fresken von Knossos sind ein wertvolles Kulturerbe, das uns einen Einblick in eine vergangene Welt ermöglicht. Sie sind ein wichtiger Bestandteil unserer kulturellen Vergangenheit und helfen uns, die minoische Kultur besser zu verstehen.

3. Das Labyrinth:

Das Labyrinth von Knossos ist ein legendärer Ort, der bis heute die Fantasie beflügelt. Berühmt wurde es durch den Mythos des Theseus, der den Minotaurus, ein menschenfressendes Wesen, in den Tiefen des Labyrinths besiegte.

  • Archäologische Funde:
    Die archäologischen Funde in Knossos, Kreta, lassen vermuten, dass der Mythos des Labyrinths auf einem realen Palastkomplex basiert. Der Palast von Knossos, der um 2000 v. Chr. erbaut wurde, war ein riesiges Gebäude mit über 1300 Räumen und einer komplexen Architektur. Die verwinkelten Gänge und Treppenhäuser könnten den Ursprung der Legende vom Labyrinth bilden.
  • Symbolik und Bedeutung:
    Das Labyrinth hat in vielen Kulturen eine symbolische Bedeutung. Es kann als Metapher für das Leben, den Tod, die Suche nach dem Selbst oder die Reise durch die Unterwelt gesehen werden. Im Kontext der minoischen Kultur könnte das Labyrinth auch mit dem Stierkult in Verbindung gebracht worden sein.
  • Touristische Attraktion:
    Heute ist der Palast von Knossos eine der wichtigsten Touristenattraktionen Kretas. Besucher können die Überreste des Palastes besichtigen und sich ein Bild von der Größe und Komplexität der Anlage machen. Rekonstruktionen und Wandmalereien helfen dabei, die Atmosphäre der minoischen Zeit zu erahnen.
  • Forschung und Rezeption:
    Die Erforschung des Labyrinths von Knossos ist ein fortlaufender Prozess. Archäologen und Historiker versuchen weiterhin, die Rätsel um den Mythos und die Realität des Labyrinths zu lösen. Das Labyrinth von Knossos bleibt ein faszinierender Ort, der Mythos und Geschichte miteinander verbindet und die Fantasie der Menschen beflügelt.


4. Der Kleine Palast:

Neben dem bekannten Palast von Knossos befindet sich auf Kreta ein weiterer, weniger bekannter Palast, der Kleine Palast. Obwohl er in Größe und Umfang nicht mit dem großen Palast vergleichbar ist, ist der Kleine Palast ein beeindruckendes Zeugnis der minoischen Architektur und Kultur.

  • Lage und Baugeschichte:
    Der Kleine Palast liegt etwa 100 Meter westlich des großen Palastes und wurde in der gleichen Zeitspanne, zwischen 1900 und 1600 v. Chr., erbaut. Es wird vermutet, dass der Kleine Palast als Residenz für die königliche Familie oder als Verwaltungszentrum diente.
  • Architektur und Ausstattung:
    Der Kleine Palast ist deutlich kleiner als der große Palast, verfügt aber über eine ähnliche Architektur. Er ist um einen zentralen Hof herum angelegt und besteht aus mehreren Gebäuden, die durch Gänge und Treppen miteinander verbunden sind. Die Wände des Palastes waren einst mit Fresken verziert, von denen heute nur noch Fragmente erhalten sind.
  • Besondere Merkmale:
    Der Kleine Palast zeichnet sich durch einige besondere Merkmale aus. Dazu gehört ein großes, rechteckiges Becken, das als Lustralbecken interpretiert wird. Es wird vermutet, dass das Becken für rituelle Reinigungszeremonien genutzt wurde.
  • Ausgrabungen und Funde:
    Der Kleine Palast wurde im frühen 20. Jahrhundert vom britischen Archäologen Arthur Evans ausgegraben. Bei den Ausgrabungen wurden zahlreiche Funde gemacht, darunter Keramik, Schmuck und Werkzeuge. Diese Funde geben uns wertvolle Einblicke in das Leben der Minoer.
  • Bedeutung und Tourismus:
    Der Kleine Palast ist ein wichtiges Zeugnis der minoischen Kultur und Geschichte. Er ist weniger bekannt als der große Palast, aber nicht weniger beeindruckend. Für Besucher, die sich für die minoische Kultur interessieren, ist der Kleine Palast einen Besuch wert.

5. Das Theater:

Das Theater von Knossos liegt nordwestlich des Palastes von Knossos auf Kreta. Es wurde im neopalatialen Zeitraum (1700-1450 v. Chr.) erbaut und ist eines der ältesten erhaltenen Theater Europas.

  • Bauweise und Architektur:
    Das Theater von Knossos ist ein Freilufttheater, das in einen Hang hineingebaut wurde. Es besteht aus zwei hufeisenförmigen Sitzreihen, die aus Steinblöcken und Lehmziegeln gebaut wurden. Die Zuschauerplätze boten Platz für etwa 500 Menschen. Das Theater hat keine Bühne im modernen Sinne, sondern einen kreisförmigen Tanzplatz (Orchestra), der für verschiedene Darbietungen genutzt wurde.
  • Nutzung und Bedeutung:
    Das Theater von Knossos wurde wahrscheinlich für verschiedene Arten von Veranstaltungen genutzt, darunter religiöse Zeremonien, Musikaufführungen, Tanzvorführungen und sportliche Wettkämpfe. Es war ein wichtiger Ort für die soziale und kulturelle Zusammenkunft der minoischen Bevölkerung.
  • Archäologische Funde:
    Bei Ausgrabungen im Theater von Knossos wurden verschiedene archäologische Funde gemacht, darunter Fragmente von Terrakottafiguren, Vasen und Inschriften. Diese Funde geben uns Hinweise auf die Nutzung des Theaters und die Kultur der minoischen Zeit.
  • Heutiger Zustand:
    Das Theater von Knossos ist heute noch gut erhalten. Die Sitzreihen und der Orchestra sind noch deutlich zu erkennen. Das Theater ist eine beliebte Touristenattraktion und kann im Rahmen einer Führung besichtigt werden.
  • Veranstaltungen:
    In den Sommermonaten finden im Theater von Knossos gelegentlich wiederkehrende Veranstaltungen statt, darunter Konzerte und Theateraufführungen. Diese Veranstaltungen bieten eine einzigartige Gelegenheit, die Atmosphäre des antiken Theaters zu erleben.

6. Die Nekropole:

Die Nekropole von Knossos auf Kreta ist eine der größten und wichtigsten Nekropolen der minoischen Kultur. Sie liegt südlich des Palastes von Knossos und beherbergt die Gräber von Menschen aus allen Gesellschaftsschichten der minoischen Zeit.

  • Vielfalt der Bestattungsformen:
    Die Nekropole von Knossos zeugt von einer großen Vielfalt an Bestattungsformen. Die Verstorbenen wurden in einfachen Erdgräbern, in Kammergräbern, in Tholosgräbern (kuppelförmige Grabbauten) oder in Pithoi (große Tongefäße) beigesetzt. Die Grabbeigaben geben uns Aufschluss über den sozialen Status und die Lebensweise der Verstorbenen.
  • Zeugnisse der minoischen Religion:
    Die Nekropole von Knossos bietet auch Einblicke in die minoische Religion. Votivgaben, wie z. B. Tonfiguren, Gefäße und Schmuck, wurden den Verstorbenen mit ins Grab gegeben, um sie im Jenseits zu begleiten.
  • Archäologische Funde:
    Bei Ausgrabungen in der Nekropole von Knossos wurden zahlreiche archäologische Funde gemacht, darunter Goldschmuck, Waffen, Keramik und Siegel. Diese Funde geben uns ein besseres Verständnis der minoischen Kultur und ihrer Bestattungspraktiken.
  • Touristische Attraktion:
    Die Nekropole von Knossos ist heute eine beliebte Touristenattraktion. Besucher können die verschiedenen Gräber besichtigen und einen Einblick in die minoische Bestattungskultur erhalten.
  • Forschung und Rezeption:
    Die Erforschung der Nekropole von Knossos ist ein fortlaufender Prozess. Archäologen und Historiker versuchen weiterhin, die Rätsel um die minoische Bestattungskultur zu lösen. Die Nekropole von Knossos bleibt ein wichtiger Ort, um mehr über die Lebensweise und die Religion der Minoer zu erfahren.

 

Besuch von Knossos:
Heute ist Knossos eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Griechenlands. Besucher können den Palast besichtigen und die faszinierende Welt der Minoer erleben. Führungen und Audioguides helfen dabei, die Geschichte und Bedeutung der Anlage zu verstehen. Aufgrund des hohen Andrangs empfieht es sich Knossos am frühen Morgen oder Nachmittags zu besuchen.
Festes Schuhwerk und ein Sonnenschutz sollte mitgeführt werden, da es dort wenige Plätze mit Schatten gibt.

Fazit:
Knossos ist ein Ort voller Geschichte, Mythologie und Kultur. Ein Besuch des Palastes ist eine Reise in die Vergangenheit, die die Besucher in die Blütezeit der minoischen Zivilisation entführt.

Galerie

Bilder: Copyrigts by Christoph Helfrich

Klicke auf die Bilder um Sie zu vergrößern

Du möchtest informiert bleiben ?

Dann abonniere unseren Newsletter. Er erscheit einmal wöchentlich und informiert dich über die neuesten Themen auf einen Blick. Bei der Anmeldung zum Newsletter wird kein Account in der App erstellt. Du kannst Dir die Themen selbst aussuchen.

Ticket für diese Location gesucht 

Hier kannst Du ohne Aufschlag verschiedene Tickets buchen und uns ein wenig unterstützen

Wo ist das ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Maximale Dateigröße: 128 MB. Erlaubte Dateien: image. Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten im Kommentartext werden automatisch eingebettet. Drop files here

Sprache wählen

Mein Account

Melde dich an oder registriere Dich !

Meine Notizen

You don't have access to this content!

Meine Favoriten

Alle FavoritenShare

  • No bookmark found

Meinen Account löschen

Gelöscht werden:

  • Deine persönlichen Daten
  • Dein Notizblock
  • Deine Favoriten
  • Deine Beiträge auf Seiten
  • Deine Kommentare
  • Deine hochgeladenen Bilder


Hinweis: Wenn du Deinen Account löschst, kann das nicht wieder rückgängig gemacht werden !

Wenn dir die Schrift zu klein oder zu groß ist,
dann kannst du Dir hier die Größe einstellen.

Kreta Insider App